Nähen Projekte

Genähte Projekttasche

Ihr könnt euch kaum vorstellen, wie stolz ich bin, euch mein neustes Werk vorzustellen. Wie die meisten von euch wissen, nähe ich gerne, aber selten und bin aboslut kein Profi. Deshalb freut es mich umso mehr, dass meine Projekttasche in meinen Lieblingsfarben so toll geworden ist.

Aber nun auf Anfang: Jeden zweiten Mittwoch gehe ich zu meinem Lieblingswolleladen und nehme an dem von mir geliebten Stricktreff teil. Normalerweise schmiss ich mein aktuelles Projekt und die dazugehörigen Nadeln in einen Jutebeutel und machte mich auf den Weg. Jedes Mal ärgerte ich mich anschließend darüber, dass mir irgendetwas fehlte, ob eine Schere, Maschenmarkierer, mein Maßband oder was sonst so benötigt wird. Also entschloss ich mich dazu, dem entgegenzuwirken. Eine Projekttasche musste her! Ich durchforstete das Internet nach dem perfekten Modell und legte los. Zum Glück hatte ich noch genügend Stoffe (der Weiße ist übrigens von unseren Vorhängen, die ich gekürtzt habe übrig geblieben:D) und Vliess-Einlagen. Ich machte mich also ans Werk und sagenhafte 7 (!) Stunden später war sie fertig.

Sie bietet sehr viel Stauraum.
Um die komplette Tasche herum befinden sich Fächer für Zubehör in verschiedenen Größen.
Der Träger kann dank Knöpfen auch abgenommen werden.

Ich bin absolut happy mit dem Ergebnis und kann mir ein Leben ohne die Tasche gar nicht mehr vorstellen. 😀 Da ich diesen Beitrag nicht als Werbung kennzeichnen möchte, habe ich auf den Link zu der Anleitung verzichtet. Wer diese gerne haben möchte, kann mir aber natürlich schreiben.

Wie gefällt sie euch und wo/wie lagert ihr eure aktuellen Projekte?


Du möchtest keinen Beitrag und keine Anleitung mehr verpassen? Dann abonniere jetzt den kostenlosen Newsletter!

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung.

Verlinkt bei: CreaDi, HandmadeTu

6 Comment

  1. Liebe Judith, da kannst du auch wirklich stolz drauf sein auf deine schöne Tasche. Sehr praktisch und geräumig. Ich habe einen alten Korb mit Stoff ausgekleidet für meine Strick- und Häkelprojekte. Der ist so richtig omamäßig, man kann auch Vintage sagen ;-). LG Undine

  2. Super, liebe Judith,
    ich hatte mir den Beitrag gestern auf dem Handy schon angeschaut, dachte dann, dass du an dem Henkel Druckknöpfe hast und fragte mich, ob das hält. Jetzt hab ich gesehen, dass du richtige Knöpfe verwendet hast und finde die Idee wirklich Klasse.
    Ich hab mir mal den Stoffbeutel Cordula von Fröbelina genäht, weil ich immer was zum Stricken zu meinen Arztterminen mitnehme und für kleinere Projekte völlig ausreichend.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    1. Liebe Nähoma,
      danke für deinen lieben Kommentar. Ja – in der Anleitung stand es tatsächlich mit Druckknöpfen, da ich aber keine zuhause hatte und ich ebenfalls dachte, dass es mit Echten besser hält, habe ich mich für normale entschieden.
      Liebe Grüße
      Judith

  3. Hallo Judith,
    bisher bewahre ich meine Projekte in einer einfachen Baumwolltasche mit Werbung von einem Logistikunternehmen auf. Da liegt natürlich alles durcheinander und ich bin immer am suchen. Mal davon abgesehen ist das natürlich nicht schick und ich verstecke die Tasche immer unter meiner Kuscheldecke. Ich finde die Projekttasche total praktisch und würde sie gern nacharbeiten. Sagst Du mir bitte wo ich die Anleitung dafür finde? Ich danke Dir ganz herzlich. Viel Spaß bei Deinen weiteren Projekten.
    Wenn Du mal wieder im Loops bist, dann grüß mir die Bianka (die treulose Tomate war bis Februar meine Arbeitskollegin, jetzt arbeitet sie wieder im Loops),
    Ganz liebe Grüße von Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.