OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Häkel-Pouf

Vor kurzem habe ich euch von meinem „Projekt – Pouf häkeln“ berichtet. (Zum Beitrag!)

Dieses „kleine“ Projekt hat sich als zeitintensiver, schwieriger und vor allem chaotischer, als gedacht herausgestellt. Es fing alles so gut an; ich habe tolles, weiches Textilgarn von Bobbiny erhalten und mich sofort an die Arbeit gemacht. Anfangs schien alles kinderleicht, das Garn lies sich wunderbar verarbeiten und das Sitzkissen wuchs sozusagen wie von selbst. Schon bald hatte ich die gewünschte Höhe des Poufs erreicht und bin somit auch auf das Problem gestoßen: Die Füllung! Ich hatte 100 Liter (was natürlich viel zu viel war) Styroporkügelchen bestellt, mit denen ich den Sitzsack prall füllen wollte. Das war allerdings leichter gedacht, als getan. Diese kleinen „Scheißerchen!“ waren viel zu fein, um ohne eine extra Hülle, da zu bleiben, wo sie sollten, nämlich IN dem Sitzkissen. Also musste eine Hülle, in einer Zylinderform, passend in der Größe des Poufs her. Aber wie sollte ich bitte ohne Nähmaschine so ein großes Teil nähen? Ich habe es mehrmals mit der Hand versucht, bin aber wie vorauszusehen, jedes Mal kläglich gescheitert. Mein armer Freund, bekam im Nachhinein mein Gejammer ab. Ich war wirklich wütend, da ich so viel Arbeit und Liebe reingesteckt habe, es aber einfach nicht klappen wollte, wie ich mir das vorgestellt habe. Aber mein Freund, wäre nicht mein Freund, wenn er nicht der liebste und süßeste Mann der Welt wäre. Er griff sich ein paar alte, weiße T-Shirts seines Bruder, schnappte sich die Nähmaschine seiner Mutter und nähte (oder wie man das auch immer nennen mag :D) mit Hilfe von „Nähmaschinenanleitungen auf DaWanda“ mit ungefähr 150 Versuchen und erneuten Auftrennungen und wieder Zusammennähen einen Zylinder! 😀 Ich war überglücklich und bat ihn, das gute Stück zu mir nach Hause zu bringen und nach Möglichkeit schon zu füllen, während ich im Büro arbeiten war, damit ich nur noch den Deckel oben drauf häkeln musste. (Ich hatte wirklich mehr als genug von dem Innenleben, nachdem gefühlte 10 Versuche scheiterten!) Gesagt, getan! Phillipp füllte den Zilynder… Aber was er sich dabei wohl gedacht hat, weiß ich bis heute nicht. :D:D:D:D Als ich am Abend, kaputt von der Arbeit nach Hause kam und mein Wohnzimmer betrat, bekam ich den Lachanfall meines Lebens. Ich wusste nicht mehr ob ich weinen oder lachen sollte. Eigentlich wollte ich dieses Bild niemals veröffentlichen, aber es ist einfach zu lustig, um es geheim zu halten:

image1

Entschuldigt die schlechte Qualität, aber das ist natürlich nur ein Schnappschuss. So, und nun noch einmal hier: „Schatz was hast du dir nur dabei gedacht dieses Teil so zu überfüllen?“ 😀 Ich sage nur, Männer und Technik.

2 Stunden, und einen Boden komplett übersäht mit Styroporkugeln später, war die Füllung endlich auf die richtige Größe geschrumpft und ich konnte den Deckel für den Pouf häkeln.

Es war eine schwere Geburt, und kurzzeitig wollte ich das Projekt fast abblasen, aber wenn ich jetzt dieses wunderschöne Ergebnis sehe, bin ich überglücklich und die Strapazen haben sich gelohnt. Insgesamt habe ich 2,5 Rollen Bobbiny Textilgarn verbraucht. Was ungefähr 300 m entspricht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein besonderer Dank geht an meinen Freund Philipp, den „Super-Näher“ und an Bobbiny für das traumhaft schöne T-Shirt Garn! ♥ Danke!

Die Anleitung habe ich für euch fleißig mitgeschrieben und werde sie die nächsten Tage hier auf dem Blog veröffentlichen!

Du möchtest die Anleitung nachhäkeln oder vielleicht miterleben/lesen wie ich das nächste Projekt herstelle? Dann freue ich mich riesig über ein E-Mail Abo deinerseits!


Links:

logofinal

 

19 Gedanken zu “Häkel-Pouf

  1. Liebe Judith,
    also mit dem Ergebnis kannst du doch sehr, sehr zufrieden sein. Der Pouf ist toll geworden. Auch eine schöne Farbe.
    Dank dir schön, für deinen Kommentar bei mir.
    Einen gemütlichen 2. Advent und viele Grüße
    Ursula

  2. Einfach super , ich bin von deinem Hä kel-Pouf
    total begeistert wow…
    Ich werde hier bei dir sicher egelmässig
    rein schauen !

    Einen wunderschönen 2.Advent
    wünscht dir
    Margrit

  3. Hallo Judith, eine schöne Geschichte, die du da zur Entstehung deines hübschen Poufs erzählst. Ich musste herzhaft schmunzeln. Aber da sieht man wieder: Im Team klappt’s dann doch.
    Ist echt schön geworden dein Pouf …. die Mühe hat sich tatsächlich gelohnt.
    Herzliche Grüße
    vonKarin.

  4. Hi Judith,
    ich bin von deim Pouf total begeistert! 🙂 Da ich selber gerne häkel und zur Zeit nach einer Anleitung für einen Pouf suche… Bin jetzt zufällig auf deine Seite gestoßen. Würdest du mir die Anleitung vielleicht per Email zuschicken?
    Ich würde mich riesig freuen.

    Liebe Grüße
    Natalja

    1. Liebe Natalja,

      die Anleitung für den Pouf findest du unter der Rubrik „Anleitungen“. Wenn du ihn nachhäkelst, würde ich mich sehr über ein Bild von dem fertigen Ergebnis freuen.

      LG Judith

  5. habe mal eine frage. habe nen alten sitzpouf aus leder will den gerne umhäkeln für meine tochter. kann ich das genauso machen wie du. oder muss ich da was beachten . bin ein Anfänger. lg karo

    1. Hallo Karo,
      grundsätzlich kannst du alles umhäkeln, sicherlich auch den alten Sitzpouf aus Leder. Schau doch mal bei Anleitungen, da findest du das Sitzkissen auch. Du musst dann gegebenenfalls nur die Größe anpasse, heißt mit den Zunahmen früher oder später aufhören.
      Ich hoffe ich konnte helfen, ansonsten schreib mir gerne mal ne E-Mail.
      Liebe Grüße
      Judith

      1. danke . soll ich da ne 12 er Häkelnadel nehmen bei textilgarn . habe mal versucht mit 10 er ist fest geworden.und nach 3 runden wellig. woran kann das liegen. deiner ist übrigens zauberhaft

        1. Gerne, ich persönlich habe mit einer 12er Nadel gehäkelt, es kommt aber immer auf das Textilgarn an. Normalerweiße steht aber auf der Verpackung welche Nadel dafür geeignet ist. Wenn das Stück wellig wird, dann muss du Maschen abnehmen. LG und Danke für das Kompliment

          1. danke für die Hilfe. werde am abend mal los legen melde mich dann wieder entweder zwischenstand oder evtl . mit Fragen..-). oder wenn gut läuft mit bild-

  6. Hallo,
    super, was du da geschafft hast! Ich selbst bin ja noch Häkel-Anfängerin, aber dank deine super Anleitung traue ich mich auch mal an einen Pouf. Wird schon schief gehen 🙂

    Grüße
    Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *