muetze alena

Rosa Strickbeanie

Bis jetzt waren alle Mützen die ich erstellt habe – mit Ausnahme von Einer – gehäkelt. Kein Wunder, letzten Herbst konnte ich noch gar nicht stricken, schon gar nicht in Runden. Das habe ich mir erst zum Ende des letzten Winters beigebracht. Umso klarer war es also, dass dieses Jahr die Stricknadeln geschwungen werden. Das Ergebnis meiner Beanie möchte ich euch heute vorstellen.

muetze alena

Ich habe mich für ein hellrosanes Chunkygarn entschieden und besonders wichtig war es mir, dass der Bund umgeschlagen werden kann, damit es an den Ohren auch schön warm ist. Passend zu der sehr weichen Wolle, habe ich mir einen Bommel aus Kunstfell besorgt und angenäht. Die Mütze könnt ihr ganz einfach nach machen. Sie ist wirklich nicht schwer zu arbeiten; man strickt einfach in Runden abwechselnd zwei Maschen links und zwei rechts.

mieutze alena

Danke an Alena fürs Modell stehen.

Du möchtest keinen Beitrag oder Anleitung mehr verpassen? Dann abonniere jetzt den kostenlosen Newsletter!


Verlinkt bei: Fannyliebste, somachichdas, Häkelline

8 Gedanken zu “Rosa Strickbeanie

  1. Die Mütze sieht ganz toll aus! Jetzt kommt ja endlich wieder die Jahreszeit, wo man wieder Mützen tragen kann. Ich hatte mir fest vorgenommen, im Sommer Mützen zu häkeln, doch bei den warmen Temperaturen war ich eher unproduktiv. Jetzt packt mich allerdings wieder das Handarbeits-Fieber und ich suche ständig nach Inspirationen! Danke für diesen Blog!

    1. Liebe Sandra, mir erging es ähnlich. Im Sommer war ich lieber draußen in der Sonne, als die Strick- oder Häkelnadeln zu schwingen. Wenn es kalt ist und man sich schön einmurmeln kann, macht Handarbeit einfach doppelt so viel Spaß. 🙂 LG

  2. Sehr hübsch, schlicht und toll! So ein Chunkygarn ist ja wirklich ein Tausendsassa. Geeignet für so viele Projekte und schnell fertig ist man auch, weil es so schön dick ist. Muss ich auch mal ordern. LG Undine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *