Umhängetasche

Umhängetasche – Teil I

Ich darf keine Schuhe kaufen,

ich darf keine Schuhe kaufen,

ich darf keine Schuhe kaufen,

ich darf keine Schuhe kaufen,

ich darf keine Schuhe kaufen,

ohhhhhh guck mal, ne Tasche!

Welche Frau kennt es nicht? Das Thema „Handtaschen“. Man kann einfach nicht genug von ihnen bekommen. Clutches, Shopper, Umhängetaschen, no Name, bekannte Marken, schlicht oder gemustert – die Sammlung einer Dame umfasst meist einige dieser Lieblingsstücke. Ich persönlich besitze um die 25.

Heute möchte ich euch eine selbstgenähte Umhängetasche in den Marinefarben blau-weiß vorstellen.  Der goldene Reißverschluss passt sehr gut zu dem gleichfarbigen Kunstlederboden. Das Innenleben verzaubert mit einem sommerlichen Blumenprint. Als Träger fungiert gestreiftes Textilgarn, welches ich in meinem Wolllager gefunden habe. Meine liebe Freundin Kathi stand mal wieder Model für meinen Blog und durfte das Täschchen als Dankeschön behalten. 🙂 Morgen zeige ich euch dann den zweiten Teil meiner Umhängetaschen-Serie.

Umhängetasche Umhängetasche Umhängetasche Umhängetasche

Du möchtest keinen Beitrag und keine Anleitung mehr verpassen? Dann abonniere jetzt den Newsletter!

Verlinkt bei: Rums

5 Gedanken zu “Umhängetasche – Teil I

  1. Liebe judith,
    das Täschchen ist ja wie gemacht für Jeans :O))) Gefällt mir sehr gut, und Deine Freundin kann sich glücklich schätzen, ein so hübsches Täschchen bekommen zu haben! Danke für die so schönen Bilder!
    Hab noch einen wunderbaren Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

  2. Hallo Judith,
    was für ein entzückenden Täschchen!
    Du hast die Materialien so stimmig kombiniert, ein super schönes Accessoire ist Dir von der Nadel gehüpft.
    Deine Freundin kann sich freuen, diesen Eyecatcher nun ausführen zu können.
    LG
    Marle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *