Socken-stricken-3

Socken stricken im Wellnessurlaub

Nun stricke ich schon über ein Jahr, habe mich aber bislang noch nicht an die „Königsdisziplin“ getraut – das Socken stricken. Ich dachte immer, dass dies sehr kompliziert ist und auch wenn ich gerne selbstgemachte Socken tragen würde, schob ich das Thema immer vor mir her. Bis jetzt. Vor kurzem habe ich bei einem Instagram-Bücher-Tausch „Das geniale Schnellstricker-Buch“ (ca 17 Euro bei Hugendubel, Weltbild usw) erhalten. In diesem war eine einfache Anleitung, die mir wirklich gut gefallen hat. Also fuhr ich los, kaufte mir 6-fädige Sockenwolle in grau und lila und legte los. Dank dazugehörigen Youtube Videos stellte die angsteinflößende Ferse, wie auch die Spitze, absolut kein Problem mehr dar. Leider war meine Socke beim ersten Versuch viel zu groß, weshalb ich alles wieder aufribbelen musste. Beim zweiten Versuch verwendete ich kleinere Nadeln und versuchte enger zu stricken. Außerdem gab es einen kleinen, aber feinen Unterschied: Der Ausblick in meinen Wellnessurlaub. Den ganzen Tag in einer bequemen Schaukel über dem Wasser relaxen. Wer hätte bei dieser entspannten Umgebung nicht Lust tolle, kuschlige Socken zu stricken? 🙂

Socken-stricken-2 Socken-stricken-3 Socken-stricken-4 Socken-stricken-5 Socken-stricken-6 Socken-stricken

Leider war der Wellnesstrip viel zu kurz; gerade mal 3 Tage hat er gedauert. Aus diesem Grund, bin ich nicht fertig geworden. Ich hoffe aber, trotz vieler angefangener Projekte, dass ich die schönen Überzieher bald vollenden werde. Das fertige Ergebnis stelle ich euch natürlich wieder hier auf dem Blog vor. An Alle, die ebenfalls Angst vorm Socken stricken haben, TUT ES! Es ist wirklich nicht so schwer, wie man denkt. 🙂

Du möchtest keinen Beitrag und keine Anleitung mehr verpassen? Dann abonniere jetzt den kostenlosen Newsletter!

Verlinkt bei: CreaDi, HandmadeTu, Dienstagsdinge,Fanny

4 Gedanken zu “Socken stricken im Wellnessurlaub

  1. Herzlichen Glückwunsch, dass du dich getraut hast. liebe Judith.
    Ich stricke ja auch seeeehr gerne Socken, habe für mich bestimmt 40 Paar im Schrank.
    Ich nehme seit Jahren die 15 cm langen Nadeln, ich finde, dass die Sockenmaschen bei mir dadurch gleichmäßiger aussehen.
    Mit der Bumerangferse hab ich so meine Probleme, die ist mir nicht hoch genug, da ist es schon passiert, dass die letzten Schaftmaschen schon in die Ferse reingehen.
    Kannst aber auch mal die Käppchenferse versuchen, die ist nicht wirklich schwieriger.
    Ich denke, bei deinem Talent schaffst du das auch locker.
    Liebe Grüße
    Nähoma

  2. ich gratuliere dir zu deiner sockentraute, liebe judith….*lach*….ich bin auch grad im sockenkoma….*lach*….süsse sneaker mit ajourmusterle habe ich für meine enkelmaus gestrickt und habe nun schon wieder neues aufgemascht….viel freude und erfolg wünsche ich dir bei deinen, damit du bald warme füss hast….liebe grüssel….ruth..chen;-))

  3. Gratuliere zur ersten Socke.Ich hab vor acht Jahren damit angefangen…einem YouTube Video sei Dank. Mittlerweile hab ich sooo viele… Wahnsinn.
    Es macht süchtig.
    Ich suche immer wieder nach neuen Ideen:
    Muster, Farbwechsel, Socken von der Spitze ….

    Viel Spaß beim tragen.

    Socken sind nicht nur Wärmespender.

    1. Liebe Sortie,
      das hört sich an, als hättest du eine riesen Sammlung von selbst gemachen Socken. Die würde ich ja nur zu gerne sehen. 🙂 Ich hoffe, dass ich dies irgendwann auch von mir behaupten kann.
      Ganz liebe Grüße für dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *