www.judithhaekelt.de

Stricken – Das Starterset

Wie heißt es so schön? „Alle guten Dinge sind drei.“ Und so dürfte es nicht verwunderlich sein, dass ich nach dem Häkeln und Nähen nun auch noch das Stricken erlernen möchte.

Gehäkelt habe ich bereits das erste Mal in der Grundschule und auch eine Kindernähmaschine zierte mein Zimmer vor ca. 17 – 18 Jahren. Auch wenn es sehr lange her ist und ich sicherlich alles andere als gut war, war es mir zumindest nicht komplett fremd. Aber gestrickt? Gestrickt habe ich noch nie. Ich habe noch nie in meinem Leben eine Stricknadel nur angefasst. Schaschlikstäbe hatten wohl noch die meiste Ähnlichkeit mit ihnen. 😀

Bis gestern! Gestern kam meine „Amazon“-Lieferung, die aus Rundstricknadeln, Nadelspiel und einer wunderschönen Schere bestand.

www.judithhaekelt.de

Die 18 Rundstricknadeln sind aus Bambus und haben die Größen 2.0 mm – 10.0 mm. Die beiden Nadeln werden durch ein Kundststoffteil verbunden.

www.judithhaekelt.de

Das Nadelspiel ist ebenfalls aus Bambus und besteht aus 15 Sätzen. (Ein Satz hat 5 Nadeln.)

www.judithhaekelt.de

Außerdem habe ich mir endlich diese wunderschöne „Kranich“-Schere gegönnt. Auf diese habe ich schon längst ein Auge geworfen, war aber immer zu geizig sie zu kaufen.

www.judithhaekelt.de

Dank „YouTube“ konnte ich gestern Abend bereits meine ersten Strickerfahrungen sammeln.  Es ist definitiv ein Unterschied zum häkeln, aber ich glaube man kann sich mit etwas Übung schnell einfinden.  Ich habe gestern rechts und links stricken geübt. Eigentlich hat es schon ganz gut funktioniert (nachdem ich endlich mal verstanden habe, wie das links stricken geht). Die kleine Unebenheit in der Mitte kommt daher, weil ich die Nadel rausgezogen habe. (Merke: Nicht machen! :D) Warum es sich am Rand so wellt, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Kann mir das jemand von euch erklären? Hier die Vorder- und Rückseite meines ersten Strickwerks:

www.judithhaekelt.de www.judithhaekelt.de

Und jetzt seid ihr gefragt, kennt ihre tolle Strickblogs? Mit welchen Projekten habt ihr damals begonnen? Gibt es Bücher die ein must-have sind? Ich freue mich auf eure Ideen und Vorschläge! 🙂

Du möchtest keinen Beitrag und keine Anleitung mehr verpassen? Dann abonniere jetzt den Newsletter!

12 Gedanken zu “Stricken – Das Starterset

  1. Liebe Judith, na da hast du ja gleich ein Komplettset erworben. Sieht toll aus und macht Lust auf Stricken. Auch wenn man es meinem Blog nicht so ansieht, kann ich ganz gut stricken. Gerade als Studentin habe ich tonnenweise Wolle verstrickt. Der Rand bei glatt rechts oder glatt links, je nachdem von welcher Seite man das Werk betrachtet, rollt sich immer. Wenn man die Teile spannt, dämpft und zusammenfügt, geht das wieder weg. Andere Muster rollen sich nicht. Schönstricken.de oder auf DropsDesign findest du viele Anleitungen. Viel Spaß beim Stricken. LG Undine

    1. Wie gesagt ich bin ein blutiger Anfänger und hatte deshalb keine Ahnung, dass das „Normal“ ist. Ich dachte ich hab irgendwas falsch gemacht. Danke für die Tipps! PS: Ich möchte unbedingt mal was gestricktes auf deinem Blog sehen ;)))

  2. na holla, liebe judith, da geht es also los mit stricken….die tolle schere schneidet bestimmt auch häkelfäden….*lach*…ich nu wieda, wa…*kicha*….ich hoffe, du bist glücklich mit den stricknadeln….ich hatte mal ähnliche, da wollte das garn einfach nicht rutschen….da hast mit ihnen hoffentlich mehr glück…manchmal ist das rollen am rand ja auch gewünscht, ich hebe die erste masche, wie zum rechts stricken ab und die letzte masche stricke ich links, dann rollt es sich nicht…warte mal, ich suche nach einem youtube-kanal….vielleicht ist das was für dich:
    https://www.youtube.com/channel/UCZzZEGoTImAwoDIrKa2C_dg
    …oder dieser, ekaterina erklärt wundervoll:
    https://www.youtube.com/channel/UCxZUmNSuPqUyZhYlCj9090Q
    ….viel spass wünsche ich dir beim stricken und hab ein schöööööönes wochenende…
    ruth..chen;-))

  3. Eine sehr gute Wahl, liebe Judith,
    Ich mache die Randmaschen anders,
    lege dazu den Faden wie zum links stricken vor die Nadel und hebe die letzte Masche einfach ab,
    bei der Rückreihe wird die Masche dann rechts verschränkt (hinten in die Masche einstechen) abgestrickt,
    das sieht am Rand dann wie ein kleines Zöpfchen aus,
    aber rollen tut es sich auch ein bisschen.
    Stricken hab ich schon von meiner Mutter gelernt, über 50 Jahre ist das schon her.
    Ich habe noch ein seeeehr altes Strickbuch, bei dem vieles erklärt wird.
    Gerne schaue ich beim Nadelspiel früher elizzza13 rein.
    http://www.nadelspiel.com/stricken/
    zB. https://www.youtube.com/watch?v=1ML5a_1kqGI
    Ausserdem habe ich einige (viele) Strickhefte von Drops, Fila und Schachenmayr.
    Auch die Kranichschere besitze ich, allerdings in Gold,
    mein Mann hat sie mir mal geschenkt, in 2 verschiedenen Größen,
    die sind nur im Handarbeitskorb, dass mir ja keiner was anderes damit schneidet.
    Zum Sockenstricken benutze ich lieber die 15cm Nadelspiele, bei mir wird es dann gleichmässiger.
    Noch einen Tipp, wenn du die Maschen neu aufgfasst hast, einfach eine Reihe zurückstricken, heißt die Maschen in der vorhergehenden Reihe mit der anderen Nadel abheben und den Faden so herauslösen,
    dann ist es wieder gleichmässig, ich hoffe, dass ich es verständlich ausgedrückt habe.
    Ohje, schon wieder soooo viel geschrieben.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    1. Liebe Nähoma, ich werde mir die Videos auf jeden Fall ansehen. Danke auch für den tollen Tipp, mit den Randmaschen und dem Maschen neu auffassen. ich hoffe ich bekomme das hin 🙂 LG

  4. Das hast du aber gleich zugeschlagen bei den Stricknadeln. Irgendwann werde ich als häklerin vielleicht auch noch lernen. Vorerst habe ich aber knooking für mich entdeckt.
    Die Schere ist ganz bezaubernd, so eine tomle Schere brauche ich auch noch!

      1. Knooking ist quasi stricken mit der Häkelnadel. Die Knookingnadel hat hinten ein Öhr wie eine Nähnadel und man häkelt die Maschen quasi auf diesen Hilfsfaden. Das Ergebnis sieht danach aber aus, als wäre es wirklich gestrickt. Ich bin gerade an einem paar Socken dran, wenn der erste fertig ist, zeig ich ihn mal

  5. WOW, ich sehe, wenn du was beginnst, dann gleich im Komplettpaket. 😉 Ich wünsche dir viel Spaß und gute Erfolge. Schönstricken und DropsDesign hat Undine schon genannt, dem kann ich mich nur anschließen, dort gibt es für jede Schwierigkeitsstufe Anleitungen für viele tolle Dinge. Anfangen könntest du mit einem Schal/Loop, was meinst du?

    Eine Frage noch: Die Nadelspiele bestehen immer aus vier Nadeln? Ich dachte immer aus fünf… So sind die wenigen, die ich besitze, aber du siehst, ich bin auch keine große Strickliesl und so sind mir kleinere Nadelspiele bislang unbekannt gewesen…

    So, jetzt aber ran an die Nadeln!

    Viele Grüße

    Anni

    1. Liebe Anni, da sieht man direkt, dass ich wirklich keine Ahnung habe 😀 DU hast natürlich Recht – das Nadelspiel besteht aus 5 Nadeln. Ich habe das nur oft auf Bilder bei Socken gesehen und da waren es meiner Erinnerung nach immer 4, deshalb war ich mir sicher, dass es auch diese Anzahl besitzt. 🙂 Ich habe das im Beitrag direkt mal berichtigt. Danke dir für deine Aufmerksamkeit. LG Judith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *