Cardian WAK www.judithhaekelt.de
Projekte Stricken

WAK – Hackney Cardigan

Transparenz: Unbezahlte Werbung/Anzeige

Erst einmal möchte ich darauf hinweisen, dass ich seit einigen Wochen ein paar kleine Probleme mit meinem Server habe, weshalb der Newsletter oft nicht verschickt wurde (dies geschieht automatisch und ich kann das leider nicht manuell übernehmen, da dies einfach zu viele sind). Dadurch habt ihr vielleicht einige Beiträge verpasst, schaut also gerne die Älteren durch. Außerdem empfehle ich euch, auch ohne E-Mail den Blog zu besuchen, weil die Benachrichtigung über neue Beiträge leider noch immer nicht garantiert werden kann. Ich arbeite an einer Lösung und hoffe, das es künftig wieder funktioniert. Aber nun zum eigentlichen Thema:

Wie ihr alle wisst, bin ich ein absoluter Fan, der „Meri Wool“ von „we are knitters“. Um meine Garderobe etwas aufzupeppen, war es an der Zeit für ein neues, selbstgemachtes Strickstück. Ich habe mich für den „Hackney Cardigan“ entschieden, den es bei WAK für 135 Euro zu erwerben gibt. Ja, 135 Euro ist verdammt viel Geld, vor allem für etwas, dass man erst noch selbst herstellen soll, aber die Qualität der Wolle ist unschlagbar und das Projekt sorgt für viel Freude.

02 (1 von 1)

In dem Kit befinden sich 6 Knäule meiner Lieblingswolle, 2 Stricknadeln in der Größe 5, eine gut verständliche Anleitung und eine Stopfnadel. Ich rate euch eine Maschenprobe anzufertigen, da so ein Cardigan viel Arbeit mit sich bringt und es mehr als ärgerlich wäre, wenn er später nicht passt.

02 (1 von 1)-3

Ich habe mich für eine wunderschöne Lachsfarbe entschieden (Blass Aprikot), die ich jetzt schon über alles liebe. Die Strickjacke wird im doppelten Perlmuster gearbeitet und ist eigentlich sehr einfach. Mit der Maschenprobe, kann man bereits üben, sodass beim späteren Strickstück nichts mehr schief geht.

02 (1 von 1)-4

Der Cardigan wird aus 5 Einzelteilen hergestellt. Auf dem Foto seht ihr den Anfang des ersten Vorderteils. Es sieht zwar noch sehr schmal aus, aber am Ende wird am Rand noch ein Bündchen angestrickt.

Cardian WAK www.judithhaekelt.de

Außerdem weiß ich aus Erfahrung, dass das selbstgemachte Strickteil nach dem Waschen noch mal ca 20 – 30 % größter wird. Die Bilder habe ich übrigens wieder mit meiner neuen Kamera geschossen. Die Wollfarbe macht sich toll auf meinem neuen Teppich, oder nicht? 🙂

02 (1 von 1)-5

Außerdem hat WAK seine Stricknadeln erneuert. Auf dem Bild könnt ihr den Unterschied gut erkennen. Die Obere, ist eine der Neuen und die Untere, ist die Alte.

02 (1 von 1)-6

Die Neue ist um einiges spitzer, was das stricken erheblich vereinfacht.

02 (1 von 1)-7

Außerdem wurde Das Endstück umgeformt, womit ein abgleiten der Maschen auszuschließen ist.

Du möchtest keinen Beitrag oder Anleitung mehr verpassen? Dann abonniere jetzt den Newsletter!

judithhaekelt.de abonnieren:
Name
E-Mail-Adresse*


Dieser Beitrag enthält gesponsorte Ware von „WE ARE KNITTERS„. Vielen Dank.
Verlinkt bei: Fannyliebste

7 Comment

  1. liebe judith, ich wurde eben über deinen neuen beitrag informiert, ist ja schade, dass kein verlass auf diese info ist….deine maschenprobe schaut zum verlieben aus…..dieser farbton ist echt ein hingucker, das hast du tollt gewählt….viel freude wünsche ich dir beim stricken….
    …liebe grüssels….ruth..chen;-))❣️

  2. Hallo Judith
    Ich habe mir gerade den Hackney Cardigan bestellt und habe bei der Maschenprobe etwas Mühe… Ich weiss, dass ich eng stricke, aber die erste Maschenprobe fiel massiv kleiner aus als angegeben. WAK hat mir dann geraten, die Nadelgrösse anzupassen – ich hab das Set ohne Nadeln bestellt. Nach gefühlten x Maschenproben bin ich nun bei Nadelgrösse 6.5 (statt 5) angelangt und muss immer noch locker stricken – die Maschenprobe passt jetzt immerhin. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das mit 5er-Nadeln gehen soll – 10×10 cm mit 14 Maschen, 20 Reihen, wie angegeben. Ich weiss jetzt nicht, ob ich einfach Grösse XL stricken soll statt Grösse M – zur Sicherheit… Das Muster der Maschenprobe sieht ausserdem auch etwas lockerer aus als auf der Homepage von WAK bei den Nahaufnahmen des Cardigans. Wie war das bei dir?
    Herzlicher Gruss
    Deborah

    1. Liebe Deborah,
      ich habe den Cardigan leider noch nicht fertig, weshalb ich noch nicht final berichten kann. Ich habe allerdings schon mal einen Pullover aus der Meri Wool gestrickt, wodurch ich definitv aus Erfahrung sprechen kann. Ich stricke im Gegensatz zu dir sehr locker, trotzdem waren die Teile bei mir auch viel zu klein. Das liegt aber daran, dass die Strickstücke nach dem waschen noch mal ca 1/3 größer werden. Das solltest du auf jeden Fall einrechnen. (Wasche doch am besten mal deine Maschenprobe und hänge sie auf, daran wirst du erkennen, was ich meine). Ich hoffe ich konnte dir behilflich sein. 🙂 LG Judith

    2. Hallo Deborah und Judith! bin auch gerade dabei den Cardigan fertig zu machen und meine Maße (vor allem die Breite de Rückenteil) sind verheerend kleiner als angegeben. Kann mir jemand Mut mache bzw. wurde der Cardigan beim Waschen etwas größer?
      Sabrina

      1. Liebe Sabrina,
        ich habe ihn leider nach wie vor noch nicht fertigstellen können, aber wie ich schon erzählt habe, kann ich aus Erfahrung sagen, dass die Teile von WAK immer um ein vielfaches größer nach dem waschen werden. 🙂
        LG Judith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *