pulli

Projekt Pullover stricken – 1. Zwischenstand

pulli

Heute möchte ich euch gerne zeigen wie ich mit meinem Projekt „Pullover stricken“ (vorheriger Beitrag) voran komme. Ich muss zugeben mit dem dünnen Garn braucht es wirklich einiges an Zeit um Erfolge zu sehen. Mittlerweile ist mein Vorder- (oder Rückteil, das kommt auf das selbe hinaus) ungefähr bei der Hälfte angelangt.

pulli

Es misst nun ca 25 cm in Länge und ist ungefähr 50 cm breit. Etwas sehr breit für mich, da es verbunden dann einen Umfang von 100 cm haben wird. Da ich aber keinenfalls nochmal neu beginnen werde, darf das Körperstück weit bleiben. Dafür werde ich die Ärmel eng machen, was denke ich dann auch sehr cool aussehen wird.

pulli

Hätte ich gewusst, dass es mit der sehr feinen Wolle so lange dauert, hätte ich mich wahrscheinlich für ein dickeres Garn entschieden. Das Gute daran ist allerdings, dass es einem kleine Fehler sehr gut verzeiht. Wenn sich ausversehen mal eine linke, anstatt einer rechten Masche einschleicht, oder umgedreht, fällt dies zum Glück kaum auf und ich muss nicht jedes Mal alles aufribbeln. Außerdem finde ich das Maschenbild nach wie vor zauberhaft schön und das Strickstück fühlt sich toll an. Zu Beginn jeder Reihe hebe ich die erste Masche übrigens immer einfach nur ab und die Letze wird links gestrickt.

pulli

Ich bin wirklich gespannt wie lange es noch dauern wird, bis daraus ein fertiger, tragbarer Pullover wird. Mittlerweile bin ich mir aber sicher, dass er dieses Jahr wohl nicht mehr das Licht der Welt erblicken wird. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Du möchtest keinen Beitrag und keine Anleitung mehr verpassen? Dann abonniere jetzt den Newsletter!

Verlinkt bei:  RUMS

3 Gedanken zu “Projekt Pullover stricken – 1. Zwischenstand

  1. Ich habe im letzten Jahr im Herbst ebenfalls einen Pulli angefangen, jedoch gehäkelt und nicht gestrickt und mit viel dickerer Wolle, wodurch man natürlich schneller Fortschritte sieht. Dennoch fehlte mir oft die Zeit und Lust daran weiterzumachen. Nachdem ich Vorder- und Rückenteil sowie einen Ärmel fertig hatte, war der Winter vorbei und das Wetter viel zu warm für den Pulli. Ich hatte daher über den Sommer aufgehört und den Pulli liegen lassen. Doch auch jetzt, wenn es wieder kalt ist, fehlt mir die Lust wirklich weiterzumachen. Ein paar Reihen wurden zwar dazugehäkelt, doch fertig ist er noch lange nicht. Dein Post hat mich aber dazu motiviert endlich daran weiterzuarbeiten, mal schauen, ob das wirklich klappt 😀 Ich hoffe nur, dir wird es nicht wie mir gehen und dein Pulli wird schneller fertig. Der Anfang sieht auf jeden Fall schon einmal sehr schön aus 🙂

    Liebe Grüße, Julia 🙂

    1. Liebe Julia,
      danke für deinen interessanten Kommentar. Ich kenne das nur zu gut. Ich habe so viele angefangene Projekte zu Hause rum liegen. Es freut mich aber sehr, wenn ich dich ermutigen konnte deinen Pullover weiter zu häkeln. Auf dein Ergebnis bin ich sehr gespannt. 🙂
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *