wak
Anleitung knit knitting Stricken stricknadeln

We are knitters – Buttercream Sweater – Teil 1

Transparenz: Unbezahlte Werbung/Anzeige

Und weil’s so schön war, gleich noch mal. Ja, ich gebe es zu: Ich habe mich mit dem „we are knitters“-Virus infiziert. Letze Woche habe ich euch den Anfang meines ersten Stricksets (zum Beitrag) präsentiert. Von diesem habe ich noch keine 20 % geschafft, und schon hat das nächste DIY-Kit den Weg zu mir nach Hause gefunden. Diesmal ist meine Wahl auf den „Buttercream Sweater“ für 88 Euro gefallen.

wak

Dieser wird aus „THE PETITE WOOL“ mit zwei 8er Nadeln gestrickt. Im Set sind fünf Knäule, zwei Holzstricknadeln, eine Stopfnadel und die Anleitung enthalten.

wak

Wichtig ist es, eine Maschenprobe vor Arbeitsbeginn zu fertigen, damit der Sweater im Nachhinein auch gut passt. Das Muster besteht abwechselnd aus rechten und linken Maschen, wodurch dieser sehr dehnbar und dadurch auch tailliert wird.

wak

Da die Nadeln, wie auch die Wolle, sehr dick sind, wächst das Strickstück sehr schnell. Bereits am ersten Abend habe ich um die 20 Reihen mit jeweils 80 Maschen geschafft.

wak

Am nächsten Tag konnte ich diesen Zwischenstand schon verdoppeln. Ich halte euch selbstverständlich, wie auch bei meinen zwei anderen, angefangenen Pullovern, auf dem Laufenden. Mal sehen, welchen ich als erstes fertigstellen werde. Der „Buttercream Sweater“ hat gute Chancen auf den Sieg, da er am schnellsten wächst.

Du möchtest keinen Beitrag und keine Anleitung mehr verpassen? Dann abonniere jetzt den Newsletter!

judithhaekelt.de abonnieren:
Name
E-Mail-Adresse*

Verlinkt bei: CreaDi, HandmadeTu, Dienstagsdinge, Häkelline, StricklustRUMS

5 Comment

  1. huhu liebe judith, jaaaaaaaaaaaa das schaut schwer nach virus aus….*lach*….aber ich verstehe dich nur zu gut….nun kannst du immer abwechselnd stricken…mal an dem und mal an dem….*lach*….viel spass wünsche ich dir weiterhin mit den tollen teilen…
    liebe grüssel….
    ruth..chen;-))

    1. Ja liebe Ruth, genau das ist mein Plan. Dauerhaft das selbe Muster stricken (und das ist pro Pullover schon einiges an Arbeit), ist mir zu langweilig. Abwechselnd ist es der perfekte Ausgleich.
      Liebste Grüße

  2. Liebe Judith,

    ich habe gerade Deinen Beitrag entdeckt, weil ich mich für den Pulli intererssiere. Konntest Du den Pulli retten? Wieviel Wolle hast Du nach Fertigstellung von den 5 Knäulen übrig behalten?

    Liebe Dank und Grüße,
    Jenna

    1. Liebe Jenna,
      wieviel Wolle ich über hatte, weiß ich leider nicht mehr genau. Wie du in meinen folgenden Beiträgen nachlesen kannst, wurde der Pullover nach dem Waschen zum Glück noch weiter und passt nun. Ich bin allerdings trotzdem leider kein Fan des Pullovers und habe ihn, außer für das Shooting für meinen Blog, auch nie getragen. Das Rippmuster trägt wirklich stark auf, obwohl ich eigentlich ziemlich schlank bin. Ich hoffe ich konnte dir helfen. 🙂
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *